Piercing bei Anker Tattoo Freiburg

Der Begriff „Piercing“ (aus dem englischen „to pierce“ – durchstechen) bezeichnet eine Form der Körpermodifikation oder Body Modification. Hierbei wird Schmuck, zumeist Ringe oder Stäbe mit Verschlüssen an beiden Enden durch die Haut (und darunter liegendes Knorpelgewebe oder Fettgewebe) angebracht.
Seit Jahrtausenden wird in zahlreichen Kulturen traditioneller Körperschmuck durch die Haut hindurch gestochen. Dieses diente z.B. zur Abgrenzung verschiedener Stämme und Ethnien, aber auch als Werkzeug für spirituelle Rituale oder als Zeichen für das Erreichen einer gesellschaftlichen Stufe.
Im Laufe der Jahrhunderte kamen etliche Formen von Piercings zu den traditionellen hinzu. Auf den folgenden Seiten werden wir Euch die Piercings vorstellen, die Anker Tattoo und Piercing anbietet.

Unsere Piercerin Saby Anker:

Mit einem Säbel kann sie zwar nicht umgehen, dafür aber mit Nadeln! Seit 2010 ist sie examinierte und staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegerin! Durch Fortbildungen im Wundmanagemant und jährliche Besuche der BMX-Seminare (Bodymodification eXchange) versucht sie immer auf dem neusten Stand für euch zu bleiben. Zudem ist sie seit 2016 auch unsere Laser-Fachfrau und ist damit für die Entfernung von Tattoos und die Verschönerung vom Hautbild zuständig. sie immer auf dem neusten Stand für euch zu bleiben. Ausserdem ist sie seit 2016 auch unsere Laser-Fachfrau und ist damit für die Entfernung von Tattoos und die Verschönerung vom Hautbild zuständig.

Piercingschmuck:

Es wird immer als erstes Titan-Piercingschmuck eingesetzt, weil dieser antiallergisch ist und selbst unter dem Mikroskop eine sehr glatte Oberfäche besitzt. Je glatter die Oberfläche, desto fröhlicher ist das Piercing und Microben und andere ungewollte Gäste haben keine Möglichkeit sich irgendwo zu verstecken!

Schmerzen und Selbstkontrolle:

Das ertragen von Qual in einer Gesellschaft, die jegliche Art von Schmerz vermeidet und mit Anästhetika oder Narkotika unterdrückt, stellt eine Handlung mit besonders hohem Symbolgehalt dar, insbesondere wenn dies öffentlich dargestellt wird.
Schmerzgrenzen auszutesten und zu prüfen wieviel ein Körper aushält, lässt einen mehr über sich selbst erfahren!
Jeder Mensch hat ein individuelles Schmerzempfinden und somit fühlt jeder Schmerzen anders.
Eine Betäubung ist nicht nötig. Der „Stich“ dauert nur 1-2 Sekunden und der Schmerz ist vergleichbar mit dem einer Blutentnahme.
Wenn ein Piercing gestochen wird, schüttet der Körper Adrenalin und Endorphine aus, die als körpereigene Betäubungsmittel dienen.
Grundsätzlich lässt sich Schmerz immer besser ertragen, wenn man vorher gut gegessen hat und ausgeschlafen und fit ist.

Piercing-Preise bei Anker Tattoo & Piercing

OHREN 
Lobe (Ohrläppchen)30 €
Helix (Ohrknorpel)40 €
Tragus45 €
Daith55 €
Rook50 €
Industrial80 €
Conch45 €
Dehnen5 € zzgl. Schmuck
Punch5 € Aufpreis
Mund 
Labret55 €
Lippenband40 €
Eskimo60 €
Madonna55 €
Medusa55 €
Ashley60 €
Zunge60 €
Zungenband50 €
Gesicht 
Nase45 €
Augenbraue60 €
Septum60 €
Körper 
Bauchnabel55 €
Brust55 €
Intimab 90 €
Dermal Anchor75 €
Surface (Oberflächenpiercing)75 €